Abnehmen - Setzen Sie sich realistische Ziele

Wie oft haben Sie zu Jahresbeginn oder an einem Montagmorgen mit folgenden Sätzen den Tag begonnen:

 

„Ich werde jeden Tag Sport treiben, egal was passiert.“
„Ich werde nie wieder essen Schokolade oder Desserts essen!“
„Ich habe vor 5 Kilo in den nächsten zwei Wochen zu verlieren.“

 

Oft haben Sie sich zu Beginn der Diät völlig unrealistische Ziele gesetzt, egal wie ernst sie anfangs gemeint sein waren.

 

 

 

Der beste Weg, um Enttäuschungen zu vermeiden, ist zu lernen, gesetzte Ziele auch zu erreichen. Beim Erlernen dieser Fertigkeit gibt es zwei häufige Fehler, die den meisten Diät-Anfängern begegnen:

mit dem Wissen, diese Fallstricke zu umgehen, sind Sie bereit für einen erfolgreichen Start.

 

 

1. Das hartnäckige Befehlsform-Syndrom

Viele Abnehmwillige haben Ihre Ziele mit Worten des Imperativs gefüllt, die keinen Raum für Fehler lassen und diese implizieren Wörter wie „immer“, „nie“, „jeder“ und „muss.“ Viele glauben, um Ihre Ziele erreichen zu können, perfekt sein zu müssen - das müssen Sie nicht! Also jedes Mal, wenn Sie sich schwören, niemals wieder eine Schokolade zu berühren oder schwören, dass Sie jede Woche Gewicht verlieren oder sich versprechen, dass Sie immer Ihre Ernährung kontrollieren – Sie werden sehen, wie Sie gerade durch das Beharren auf Perfektion scheitern. Erschwerend kommt hinzu, wenn Sie Ihre eigenen starren Normen verletzen, werden Sie selbst enttäuscht sein, und das kann sogar dazu führen, dass Sie mehr essen, dass Sie von sich selbst enttäuscht  sind.

Beachten Sie, dass „Irren“ menschlich ist – jeder hat seine kleinen Rückschläge. Entfernen Sie die Befehlsform (Imperativ) aus Ihrem Wortschatz. Wenn Sie Ihre Standards in Einklang mit der Realität bringen, werden Sie regelmäßig belohnt statt frustriert.

 

Riesen-Ziele-Syndrom

Die zweite Falle des Diät Patienten sind viel zu hohe Zielsetzungen, "Ich werde bis zu zehn Kilometer zu Fuß gehen“, „Ich habe 25 Kilo auf ein mal zu verlieren“. Riesen-Ziele wie diese sind wegen der Größe der Aufgaben und dem damit einhergehenden Zeitaufwand zu überwältigend.

Zugegeben, Ihre Ziele sollten eine Herausforderung sein, aber riesige Ziele sind auch eine Einladung zum Scheitern. Deshalb ist es notwendig, Ziele in kleinere Aufgaben zu teilen, die Sie an einem Tag oder in einer Woche erreichen können, so dass Sie nicht das Gefühl haben, besiegt zu sein, bevor Sie richtig begonnen haben.

 

Schritte zum Ziele setzen

Ziele sind wichtig, weil sie Ihnen helfen, konzentrieren Sie Ihre Zeit und Energie auf die Bereiche, die zählen. Um von Anfang eine erfolgreiche Diät zu starten, sollten Sie so Ihre Ziele setzen:

 

  • Kurzfristig und spezifisch. Geben Sie genau an, was Sie morgen oder nächste Woche planen. Sagen Sie „Ich werde bis zu 20 Minuten nach dem Abendessen jeden Abend in dieser Woche laufen gehen“ statt „Ich muss 60 Minuten am Tag trainieren.“
  • Nachvollziehbar. Verwenden Sie ein Tagebuch, um Ihre Fortschritte auf sichtbare Weise zu verfolgen.
  • Positiv. Sagen Sie „Ich will“ und nicht „Ich will nicht.“ Durch negative Ziele fühlen Sie sich von etwas beraubt, anstatt Ihnen ein gutes Gefühl über Ihre Erfolge zu geben.
  • Die Anderen. Versuchen Sie nicht, Gewicht zu verlieren, um anderen zu gefallen oder diese zu beeindrucken. Lernen Sie das Zentrum des eigenen Lebens zu sein.
  • Belohnung. Erkennen Sie jeden kleinen Sieg an. Sie sind Ihre Bausteine für den langfristigen Erfolg.
  • Realistisch. Um den langfristigen Erfolg zu erzielen, müssen Sie Ziele setzen, die Sie mit in Ihr Leben integrieren und die Ihren Platz in Ihrem Tagesablauf finden.

Zurück